Kunstverständnis der Romantik (1790-1835)

登録は簡単!. 無料です
または 登録 あなたのEメールアドレスで登録
Rocket clouds
Kunstverständnis der Romantik (1790-1835) により Mind Map: Kunstverständnis der  Romantik (1790-1835)

1. Lyrik/ Volkslieder

2. Preußischen Reformen (1807-1814)

3. Friedrich Schlegel (1772- 1829)

4. Erweiterung der Sprachmöglichkeiten

5. Begriff des Romantischen

5.1. anfangs

5.1.1. kitschig

5.1.2. albern

5.1.3. schnulzig

5.1.4. sensibel

5.1.5. geschmacklos

5.2. später und heute

5.2.1. fantasievoll

5.2.2. irreal

5.2.3. wunderbar

5.2.4. gefühlvoll

5.2.5. abenteuerlich

5.2.6. sinnlich

6. Themen und Motive

6.1. Sehnsucht

6.1.1. Ewigkeit

6.1.2. höhere Welt

6.2. Streben

6.3. Fantasie

6.4. Reisen und Wandern

6.5. Einsamkeit

6.6. Identitätssuche zwischen Begrenzung und Entgrenzung

6.7. Kritik am Spießbürger

6.8. Kritik an Zivilisation, Moderne und Fortschritt

6.9. Natur

6.10. Harmonie

7. philosophische Grundlagen

7.1. Volkstümlichkeit

7.2. Naivität

7.3. Gefühlsbetontheit

7.4. subjektive Weltanschauung

7.5. Gegenposition zur Rationalität der Aufklärung

7.6. Mystik und Pietismus

7.7. Empfindsamkeit als Vorläufer

7.8. Krise des Individuums als Folge der Moderne

8. Historischer Hintergrund

8.1. Französische Revolution (1789)

8.2. Literarische Formen

8.2.1. Erzählungen und Novellen

8.2.2. Bildungs- und Etwicklungsroman

8.2.3. Schauerroman

8.2.4. Kunstmärchen

8.2.5. Sage

8.2.6. Tendenz zum Fragment

8.3. absolutistische Herrschaft Napoleons

8.4. Auflösung des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation (1806)

8.5. Gründung des Rheinbundes

8.6. Befreiungskriege (1813-1815)

8.6.1. Völkerschlacht bei Leipzig (1813)

8.6.2. Schlacht bei Waterloo (1815)

8.7. Wiener Kongress (1815)

8.7.1. Neuordnung Europas => Restauration

9. Vertreter

9.1. Joseph von Eichendorff (1788-1857)

9.2. Friedrich von Hardenberg/ Novalis (1772-1801)

9.3. E.T.A. Hoffmann (1776-1822)

9.4. Heinrich Heine (1797-1856)

9.5. Caspar David Friedrich (1774-1840)

10. Einteilung

10.1. Frühromantik (ca. 1795-1804)

10.1.1. Jena und Berlin

10.2. Hochromantik (ca. 1804- 1815)

10.2.1. Heidelberg

10.3. Spätromantik (ca.1815- 1848)

10.3.1. Berlin

11. Auswirkung

11.1. Vieldeutigkeit der Literatur

11.2. Gestaltung des Unbewussten

11.2.1. Gefühle

11.2.2. fantasievolle Vorstellungen

11.2.3. momentane Eindrücke

11.3. Wertschätzung von Volksliedern, traditionellen Gedichten, historischen Märchen

11.4. historische Forschung

11.4.1. Sprache

11.4.1.1. Basis für Germanistik

12. Merkmale

12.1. Harmonie aller Kräfte

12.1.1. Einheit von Natur und Geist/ Gefühl

12.2. Abwendung von der Zivilisation und Hingabe zur Natur (naturnähe)

12.2.1. Versöhnung von Mensch und Natur

12.2.1.1. Faszination für die Nacht

12.3. Kritik an der Vernunft

12.4. Vermittlung eines neuen Lebensgefühls

12.4.1. Kunst und Gefühlswelt große Rolle

12.4.1.1. Schutz vor Entzauberung des Lebens (Rationalisierung)

12.4.1.1.1. Vermischung der Gattungen: "Universalpoesie"

12.4.2. Freiheit

12.5. Bewusstseinserweiterung

12.5.1. Quelle der Kunst: Herz

12.5.2. Erleben des Unbewussten

12.5.2.1. Emotionalität

12.6. Überwindung aller Grenzen

12.6.1. Leidenschaft und Vernunft vereint

12.6.2. Vereinigung der Gegensätze