De Bonos - CoRT-Lektionen

登録は簡単!. 無料です
または 登録 あなたのEメールアドレスで登録
Rocket clouds
De Bonos - CoRT-Lektionen により Mind Map: De Bonos - CoRT-Lektionen

1. Punkt-zu-Punkt-Denken (Werkzeuge zur Vermeidung dieses kurzfristigen und egozentrischen Denkens)

1.1. BAF (berücksichtige alle Faktoren)

1.2. F&K (Folgen und Konsequenzen)

1.2.1. Vorgabe z.B. von 4 willkürlichen Zeitzonen

1.2.1.1. unmittelbar - z.B. ein Jahr

1.2.1.2. kurzfristig - z.B. 5 Jahre

1.2.1.3. mittelfristig - 5-20 Jahre

1.2.1.4. langfristig - über 20 Jahre

1.2.2. PMI für jede Zeitzone

2. Entscheidungen

2.1. AMA - Alternativen, Möglichkeiten und Auswahl

2.2. PMI (plus, minus, interessant) Die mittels CAF gesammelten Fakten werden in + und - eingruppiert. Alle offen Punkte, die nicht eingruppiert werden können, werden unter "Interessant" eingruppiert. Hier liegen noch nicht genügend Informationen vor.

2.2.1. PMI kann zur endgültigen Entscheidungsfindung gewichtet werden. Jeder Aspekt erhält eine Punktzahl von 1-6. Dann werden die + Punkte summiert und dann die - Punkte. Die höhere Punktzahl entscheidet über die Durchführung oder nicht Durchführung.

2.3. CAF - consider all facts (zunächst alle Fakten sammeln) CAF sollte vor einem PMI erfolgen

3. Exlektik

3.1. Beim Kompromiss gibt jede Seite etwas von ihrem Standpunkt auf - bei der Exlektik sucht jeder nach dem Besten egal auf welcher Seite und versucht daraus nach vorn zu entwickeln

3.2. EBS - Erforsche beide Seiten

3.3. EUI - Einigkeit, Uneinigkeit, Irrelevanz (Diese Methode fördert meist nur geringe Punkte hervor über die Uneinigkeit herrscht)

3.3.1. Irrelevanz - man notiert die Punkte, die Irrelevant sind

3.3.2. Einigkeit - Man betrachtet zunächst die Übereinstimmungen beider Seiten

3.3.3. Uneingkeit - Man notiert die Punkte über man uneins ist

3.3.4. Bei Konfrontationen ist es besser wenn jede Seite das EUI allein durchführt. Auch wenn eine Seite nicht dazu bereit ist, kann das Ergebnis der anderen Seite vorgelegt werden.

3.4. ALM - Anderer Leute Meinung

3.4.1. Es geht nicht darum allgemeine Alternativen zu finden, sondern vor allem darum bestimmten Menschen in bestimmten Positionen und dann um einen Wandel in ihrem Standpunkt

4. laterales Denken

4.1. Trittstein

4.1.1. Nutzung einer Idee wegen ihres Bewegungswertes, nicht wegen des Urteilswertes

4.1.2. Dinge, die man tatsächlich tun könnte (Parken mit Licht)

4.2. Flucht

4.2.1. Konzentration auf Dinge, die wir für selbstverständlich halten

4.2.2. Dinge auf den Kopf stellen (Flugzeug mit Rädern oben landen lassen)

4.3. Zufallswort

4.3.1. Macht uns aufgeschlossen für Ideen nach denen wir gar nicht gesucht haben