登録は簡単!. 無料です
または 登録 あなたのEメールアドレスで登録
. により Mind Map: .

1. Technisches Know-How

1.1. Beratung und Planung von erneuerbaren Energieversorgungskonzepten von Gebäuden und Quartieren

1.1.1. Praktikum bei der Megawatt Ingenieurgesellschaft mbH

1.1.2. Wissen:

1.1.2.1. Interdisziplinäres Planen von Lebensräumen (Architekten, Ingenieure, Stadtplaner, Wirtschafter, Juristen)

1.1.2.2. Entwurfskonzeption für Energieversorgung auf Regenerativen Energien (Solar, Geothermie, Geothermie, Speichertechnologien)

1.1.2.3. Auslegung von Energie- und Wärmetechnik für Wohnquartiere mit bis zu 700 Personen

1.1.3. Skills:

1.1.3.1. Teamarbeit und - kommunikation mit Microsoft Office, Kanban und Agile-Management Methoden

1.1.3.2. Gesprächsführung in Beratung, Angebotserstellung von Shareholdern

1.2. Assistenz der Betriebsleitung Abteilung für Recycling: Umsetzung von Strukturprogrammen und digitale Verlustanalyse der Produktionsprozesse

1.2.1. Werkstudent bei der Aurubis AG

1.2.2. Wissen:

1.2.2.1. Recycling von Metall, E-Schrott & komplexe Rohstoffe

1.2.2.2. Aufbau von digitalen Interfaces zur Performance und Verlustanalyse von Stoffströmen

1.2.2.3. Transformation- und Umstrukturierungsprogramme, wie Lean Management und Log-Out Tag-Out Methoden

1.2.2.4. Einblicke in Tagesgeschäft, Management von Großreaktoranlagen

1.2.3. Skills:

1.2.3.1. VBA-Programmierung für MS Excel

1.2.3.2. Virtuelle Prozessabildung mit PI Systemtools

1.2.3.3. Durchführungen von Mitarbeiterschulungen

1.3. Feinhandwerkliche Fertigung mit konventionellen und computergestützten Fertigungsmaschinen und -prozessen in der Materialbearbeitung

1.3.1. Praktikum beim Deutsches-Elektronen-Synchrotron DESY

1.3.2. Wissen:

1.3.2.1. Metallische Werkstoffkunde

1.3.2.2. Maschienlehre der Materialbearbeitung

1.3.3. Skills:

1.3.3.1. Technisches Zeichnen in CAD Solid Works

1.3.3.2. Maschinelles Drehen

1.3.3.3. WIG Schweißen

1.3.3.4. CNC-Fräsen

1.4. Forschung an Herstellung mikrobielle Tenside zur Reinigung von Öl-verschmutzen Böden

1.4.1. Forschungspraktikum an der Technischen Nationaluniversität UTN, Argentinien

1.4.2. Wissen:

1.4.2.1. Kultivierung von Mikroben und Nutzung sekundärer Wachstumsprodukte im Bioreaktor

1.4.2.2. Zusammenarbeit im ausländischen und fremdsprachigem Forschungsumfeld

1.4.3. Skills:

1.4.3.1. Aufbau und Durchführung von biologischer Laborexperimente

1.5. Forschung und Entwicklung zur Optimierung des Stofftransport von Gas-Flüssig Strömungsreaktoren

1.5.1. Wissen:

1.5.1.1. Aufbau von verschiedenster Versuchsanlagen im Labor- und Pilot-Scale mit automatisierter Steuerungs- und Aufnahmetechnik

1.5.1.2. Experimentelle Untersuchungen integrale und bildgebende Messungen mit Hochgeschwindigkeitskameras und laser-induzierter Fluoreszenz

1.5.1.3. Entwicklung von algorithmischer Auswertungsprogramme zur Bildverarbeitung (Image processing)

1.5.1.3.1. Das angehängte Video zeigt eine aufsteigende Sauerstoff-blase in Wasser. Auf ihrem Weg nach oben berührt sie ein X-Kreuz-Gitter und der Sauerstoff, gelangt aus der Blase ins Wasser. Das Video wurde mit einer Hochgeschwindigkeitskamera und Laserbestrahlung aufgenommen. Im Wasser ist ein Stoff gelöst, der sein Absorptionsspektrum bei Kontakt mit Sauerstoff je nach Konzentration des Sauerstoffs leicht verändert. Durch eine algorithmische Kalibrierung und Auswertung der Bilder können die Pixel der Bilderreihe des Videos einzelnen Sauerstoff-Konzentrationswerten zugeordnet werden.

1.5.2. Skills:

1.5.2.1. Technisches Zeichnen in CAD Autodesk Inventor

1.5.2.2. Programmierung mit Matlab

1.5.2.3. Universitäre Forschungsarbeit und Kommunikation

2. Soziales und Nebentätigkeiten

2.1. Stand Up Paddling Instructor

2.1.1. Mitarbeit bei SUP Center Berlin und Grandtoursports

2.1.2. Wissen:

2.1.2.1. Organisation von Wassersportaktivitäten und Veranstaltungen

2.1.2.2. Verkaufsmanagement online&offline (Search Engine Optimization, Kundenmanagement)

2.1.3. Skills:

2.1.3.1. ACA SUP-Instructor Level 1

2.1.3.2. Vermanagement Tool Hubspot

2.2. Windsurf-Trainer

2.2.1. Sommerjob bei Windsurfing Hamburg

2.2.2. Skills:

2.2.2.1. Didaktik für Gruppen in Outdoor-Aktivitäten

2.3. Schwimmtrainer und Rettungschwimmer

2.3.1. Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft DLRG

2.3.2. Rettungsschwimm-Trainer für Kinder und Jugendlichen

2.3.3. Rettungsschwimmer der Gruppe Hamburg Altona und Harburg

2.4. Deutschunterricht und Gartenarbeit mit Geflüchteten

2.4.1. Zentrale Erstaufnahme Hamburg-Harburg

2.4.2. Aufbau einer studentischen Lehrergruppe für zusätzliche Deutsch-Unterricht für Geflüchtete

2.4.3. Organisation von Garten- und Handwerkarbeiten zur Verschönerung der Außenanlage der Unterkunft

2.5. Öffentlichkeitsarbeit und Streetworker für Kinderrechte

2.5.1. Entwicklungspolitscher Freiwilligendienst bei Defensa de Ninas y Ninos Internacional, Costa Rica

2.5.2. Stipendiat des "weltwärts"-Förderprogram

2.5.3. Nachhilfe und Tagesbetreuung für Kinder sozial-benachteiligter Familien

2.5.4. Öffentlichkeitsarbeit (Newsletter) für Kinderrechte

3. Universitäre Ausbildung

3.1. Studium der Gebäudetechnik: Heiz- und Raumlufttechnik sowie Lichttechnik, technische Akustik oder regenerative Energien

3.1.1. M.Sc Gebäudeenergiesysteme (ongoing)

3.1.2. Technische Universität Berlin

3.1.3. Spezialisierung:

3.1.3.1. Regenerative Energien

3.1.3.2. Smart Homes

3.1.4. Extra-curriculäre Beschäftigung

3.1.4.1. Interdisziplinäres Praxisprojekt: Innovationswerkstatt (Start: August)

3.2. Studium der Verfahrenstechnik: Entwickelung und Modellierung von chemischen und biochemischen Prozessen, sowie die Betriebsabläufe in deren Anlagen

3.2.1. B.Sc. Bioverfahrenstechnik

3.2.2. Technische Universität Hamburg

3.2.3. Abschlussarbeit über ein innovatives Reaktorkonzept im Industriekontext

3.2.3.1. "Scale-up of liquid-liquid reactors based on the droplet size distribution measurements under laboratory and industrial conditions"

3.2.3.1.1. Theoretischer Hintergrund

3.2.3.1.2. Forschungsgegenstand: Innovatives Reaktorprinzip eines Schlaufenreaktor zur Verbesserung der energieeffizienten Dispergierwirkung und Verweilzeitverlängerung gegenüber herkömmlichen Rührkessel-Reaktoren

3.2.3.1.3. Teilschritt 1:Untersuchung der Partikelgrößen in verschiedenen Reaktoren

3.2.3.1.4. Teilschritt 2: Bestimmung der optimalen Betriebsbedingungen der Reaktoren

3.2.3.1.5. Teilschritt 3: Modellierung von Skalierungseffekten

3.2.4. Spezialisierung:

3.2.4.1. Wärme- und Stoffübertragung

3.2.4.2. Konstruktion- und Apparatebau

3.2.4.3. Biochemie

3.2.5. Studentische Mitarbeiter beim Institut für Mehrphasenströmung der TUHH

3.2.6. Extra-curriculäre Beschäftigung

3.2.6.1. Interdisziplinäres Praxis-Programm "Fishing for Experience": Entwicklung eines nachhaltigen Gebäudekonzepts entsprechen der Klimastrategie von Hamburg Wasser

3.2.6.1.1. Ziel: Konzept für ein CO2-neutrales Bürogebäude

3.2.6.1.2. Multicodierte Konzeptideen

3.3. Studium der Materialwissenschaften: Herstellung von Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen

3.3.1. Polymer Technology: Biomaterials

3.3.1.1. 2 Semester

3.3.2. Royal Institute of Technology, Stockholm

3.3.3. Extra-curriculäre Beschäftigung

3.3.3.1. Fibertechnologerna

3.3.3.1.1. Interdisziplinäre, studentische Gruppe zur Organisation und Informationen über biobasierte Materialien

3.4. Erasmus-Studium zu den Themen biotechnologische Energieerzeugung, Führung und Innovationsmanagement

3.4.1. Technische Universität Tampere, Finnland

3.4.1.1. 2 Semester Erasmus

3.4.2. Spezialisierung:

3.4.2.1. Biogas-Technology und biologische Prozesse

3.4.2.2. Technology- und Organisationsmanagement

3.5. Studium der Energie- und Umwelttechnik: Grundlagen der Herstellung von Energie aus fossilen und regenerativen Quellen

3.5.1. Technische Universität Hamburg

3.5.1.1. 2 Semester

3.5.2. Spezialisierung:

3.5.2.1. Windkraftanlagen

3.5.2.2. Thermodynamik/Energieumwandlung

3.5.3. Extra-curriculäre Beschäftigung

3.5.3.1. Interdisziplinären Bachelor-Projekt "Citywind": Entwicklung und Bau einer Vertikalachsen-Windturbine aus Bio-Faserverbundstoffen für den urbanen Raum

3.5.3.1.1. Konzeption

3.5.3.1.2. Design

3.5.3.1.3. Konstruktion

3.5.3.1.4. Test