登録は簡単!. 無料です
または 登録 あなたのEメールアドレスで登録
Anker-Effekt により Mind Map: Anker-Effekt

1. Alltagsbeispiele

1.1. Bei

1.2. Schlechte Erfahrungen in einem Laden gemacht. Resultat: Gehe nie wieder hin.

1.3. Positive Erfahrungen in einem Laden gemacht. Resultat: Komme gerne wieder.

1.4. Panik oder Furchtlosigkeit beim Zahnarzt.

1.5. Preisverhandlung bei Gebraucht(ver)kauf: Die (stereotypisierte) Frage nach "letzte [sic] Preis" nähert die Forderung des Verkäufers tatsächlich dessen persönlichem Minimum.

2. Beispiele aus dem schulischen Alltag

2.1. Eine Lehrkraft kann ihre Schülerschaft in Prototypen einteilen, und diese danach bewerten. Dies entspricht dann nicht der objektiven Sichtweise. -> Repräsentativitätsheuristik, habe die Begriffe verwechselt.

2.2. Ein Lernende ist der Bruder von einem schwierigen Lernenden an der Schule. Demnach hat es der Lernende schwieriger als die anderen Lernenden, da sein Bruder sich negativ in der Schule gezeigt hat. Und dies auf den Bruder transformiert wird.

2.3. Ebenso kann es auch einen positiven Effekt geben. Ein Bruder eines leistungsstarken Lernenden kommt neu an die Schule. So wird der Bruder mit positiven Erwartungen eingeschätzt.

2.4. ...

2.5. Auch bek. als Reihenfolgeeffekt bei der Bewertung von Klausuren: Waren die ersten Arbeiten sehr gut bis gut werden die nächsten Klausuren ähnlich bewertet. Geht auch negativ.

2.6. Die Lehrkraft korrigiert zuerst die Arbeiten der 6 Klasse und notiert den Notendurchschnitt. Dann korrigiert sie weitere Arbeiten der Klasse 9. Die Durchschnittsnote der 6 Klasse kann dabei als Anker für einzelne Arbeiten der 9. Klasse wirken.

3. Denken Sie bei den Beispielen an folgendes: Welche möglichen Handlungen oder Entscheidungen könnten durch die Heuristik erklärt werden?