Lern-und Instruktionspsychologie

登録は簡単!. 無料です
または 登録 あなたのEメールアドレスで登録
Rocket clouds
Lern-und Instruktionspsychologie により Mind Map: Lern-und Instruktionspsychologie

1. Unterrichtsqualität

1.1. Big 3 (Kunter&Voss, 2011)

1.1.1. Classroom Management nach Kounin (1976): Schwung und Reibungslosigkeit

1.1.1.1. "time on task" (Marzano & Marzano, 2003)

1.1.1.1.1. Situation: SuS verschwenden viel Zeit mit d. Gruppenbildung, sind unruhig u. diskutieren --> wertvolle Unterrichtszeit geht verloren (in der sich SuS mit d. Lerngegenstand beschäftigen könnten):

1.1.2. Konstruktive Unterstützung (Art d. Interaktion zw. Lehrenden + Lernenden; Ausmaß der Unterstützung bei (Verständnis-)Schwierigkeiten sowie Begleitung des Lernprozesses

1.1.2.1. Sensivität für Bedürfnisse und akt. Situation der Lernenden

1.1.2.1.1. Situation: Beim Betrachten der Projektarbeit zeigt sich, dass einige SuS noch nicht mit der Aufgabe angefangen haben, während andere Gruppen sich mit irrelevanten Aspekten der Arbeit beschäftigen. Lehrerin reagiert darauf nicht und beteiligt sich nicht am Unterrichtsgeschehen. Keine Begleitung des Lernprozesses

1.1.2.2. Wertschätzung d. Perspektive d. Lernenden

1.1.2.3. Positive Beziehungsqualität

1.1.2.4. Zusammenhang zw. konstruktiver Unterstützung und höherer Motivation und Mitarbeit sowie guten Lernleistungen (Davis, 2003; Cornelius-White, 2007)

2. Lernprozesse

2.1. Cognitive Load Theory (Chandler & Sweller, 1991)

2.1.1. "germane load" : "gute", lernrelevante kognitive Belastung

2.1.1.1. Situation:Frau Meissner wundert sich über die Schülerergebnisse: SuS wissen nicht, was sie abgeben sollen; sie sind nicht fertig geworden und konnten die Aufgabe kaum entsprechend der Vorgaben bearbeiten

2.1.1.1.1. Negativbeispiel

2.1.2. "extraneous load": "schlechte" sachfremde kognitive Belastung

2.1.3. Arbeitsgedächtni ist massiv kapazitätsbeschränkt (Chandler & Sweller, 1991); 7+/- 2 Informationseinheiten (Miller, 1956)