Nachkriegszeit bis 1949

Kom i gang. Det er Gratis
eller tilmeld med din email adresse
Nachkriegszeit bis 1949 af Mind Map: Nachkriegszeit bis 1949

1. 8.5.1945 Bedingungslose Kapitulation

2. Ausgangssituation/"Stunde Null"

2.1. Bevölkerung

2.1.1. Verzweiflung

2.1.2. Unsicherheit

2.1.3. Existenzlosigkeit

2.1.3.1. keine Wohnung

2.1.3.2. Warenhandel

2.1.4. hohe Kriminalität

2.1.5. Völkerwanderung/Flucht

2.1.6. "Displaced Persons"

2.1.7. Vertreibungen

2.1.7.1. Enteignungen

2.1.7.2. Zwangsumsiedlung

2.1.7.3. Gefangenschaft

2.1.8. Neuanfang

2.1.8.1. Wille zum Wiederaufbau

2.1.9. "Hamstern"

2.2. Deutschland

2.2.1. Regierungslos

2.2.2. Besatzung

2.2.2.1. Alliierten

2.2.2.1.1. Großbritanien

2.2.2.1.2. U.S.A

2.2.2.1.3. Frankreich

2.2.2.1.4. Sowjetunion

2.2.2.2. Aufgeteilt

2.2.3. Städte

2.2.3.1. Trümmerfelder

2.2.3.1.1. Wiederaufbau

2.2.3.1.2. "Trümmerfrauen"

2.2.3.2. Wohnungsnot

2.2.4. Wirtschaft

2.2.4.1. zerstört

2.2.4.2. 1/5 ursprünglicher Produktion

2.2.4.3. kaputte Infastruktur

3. Potsdamer Konferenz

3.1. 17. Juli bis 2. August 1945

3.2. Teilnehmer

3.2.1. Josef Stalin

3.2.2. Harry S. Truman

3.2.3. Winston Churchill

3.3. Potsdamer Abkommen

3.3.1. kein Friedensvertrag

3.3.2. Besatzungszonen

3.3.2.1. Amerikanische

3.3.2.2. Sowjetische

3.3.2.3. Britische

3.3.2.4. Französische

3.3.2.5. Berlin

3.3.2.5.1. vier Sektoren

3.3.3. Gemeinsame Regierung

3.3.3.1. Uneinigkeit

3.3.3.2. Deutsche Einheit

3.3.3.3. Aliierter Kontrollrat

3.3.4. Gebietsabtretungen

3.3.5. Genzfestlegungen

3.3.5.1. Oder-Neiße-Linie

3.3.6. Überführung Deutscher

3.3.7. 5D's

3.3.7.1. Denazifizierung

3.3.7.1.1. Nürnberger Prozesse

3.3.7.1.2. Umerziehung

3.3.7.2. Demilitarisierung

3.3.7.2.1. Abschaffen Rüstungsindustrie

3.3.7.3. Demokratisierung

3.3.7.4. Demontage

3.3.7.4.1. Reparationsleistungen

3.3.7.5. Dezentralisierung

4. Doppelte Staatsgründung

4.1. Bundesrepublik Deutschland

4.1.1. Vorbereitung

4.1.1.1. Londoner Sechsmächtekonferenz 1948

4.1.1.1.1. Zustimmung

4.1.1.1.2. fehlen UdSSR

4.1.1.1.3. Brüssler Pakt

4.1.1.2. Franfurter Dokumente (1.7.1948)

4.1.1.2.1. westdt. Ministerpräsidenten

4.1.1.2.2. Auftrag demokratisch-bundestaatliche Verfassung

4.1.1.3. Parlamentarischer Rat

4.1.1.3.1. Erarbeitung Grundgesetz

4.1.1.3.2. Bonn

4.1.1.3.3. dt. Partein

4.1.1.3.4. Alliierte

4.1.1.3.5. 8.5.1949 verabschiedet

4.1.2. 23.5.1949 Verkündung

4.1.2.1. 14.8.1949 Wahlen erster Bundestag

4.1.2.1.1. Konrad Adenauer 1. Bundeskanzler

4.1.3. 21.9.1949 Besatzungsstatut

4.1.4. Grundgesetz

4.1.4.1. Unantastbarkeit

4.1.4.2. Verbot Angriffskrieg

4.1.4.3. Wahlen

4.1.4.4. konstruktives Misstrauensvotum

4.2. Deutsche Demokratische Republik

4.2.1. Vorbereitung

4.2.1.1. westliche Entwicklung

4.2.1.2. Deutscher Volksrat

4.2.1.2.1. Ausarbeitung

4.2.1.2.2. Genehmigung

4.2.1.3. 3. Volkskongress 1949

4.2.1.3.1. Einheitsliste

4.2.1.3.2. Verfassungsbestätigung

4.2.2. Verkündung 7.10.1949

4.2.2.1. provisorische Volkskammer

4.2.3. Verfassung

4.2.3.1. Grundrechte

4.2.3.1.1. Freie Meinungsäußerung

4.2.3.1.2. Versammungsfreiheit

4.2.3.1.3. usw.

4.2.3.2. Wahl

4.2.3.3. strafrechtliche Ahndung

4.2.3.3.1. Antidemokraten

4.2.3.4. Streikrecht der Gewerkschaften

5. Kalter Krieg

5.1. Meinungsverschiedenheiten

5.2. untersch. Reparationspolitiken

5.3. Pariser Außenministerkonferenz (25.4-12.7.1946)

5.3.1. Bi- u. später Tri-Zone

5.4. Truman-Doktrin (12.3.1947)

5.4.1. Eindämmungspolitik USA

5.4.2. Ende Zusammenarbeit

5.5. Marschall-Plan (ERP)

5.6. Zwei-Lager-Theorie

5.6.1. Widerstand gegen Westlager

5.7. Münchener Ministerpräsidentenkonferenz (5-7.6.1947)

5.7.1. unterschiedliche Ziele (Ost, West)

5.7.2. aufgelöst

5.8. Londoner Außenministerkonferenz (25.11.1947)

5.8.1. massive Vorwrürfe

5.8.2. abgebrochen

5.8.2.1. gemeinsame Politik unmöglich

5.9. Austritt Alliierten Kontrollrat (20.3.1948

5.10. Berlin-Blockade (24.Juni1948-12.Mai1949)

5.10.1. Isolation West-Berlin

5.10.2. wegen Währungsreform

5.10.3. Luftbrücke

5.10.3.1. Versorgung

5.10.3.2. "Rosinenbomber"

6. Politk

6.1. Westzonen

6.1.1. soziale Marktwirtschaft

6.1.1.1. Parteien

6.1.1.1.1. KPD

6.1.1.1.2. parlamentarisch-demokratische Repoblik

6.1.1.2. Neugliederung Bundesländer

6.1.1.3. Stoppen Reparatrionslieferungen

6.1.1.4. Marshallplan (5.6.1947)

6.1.1.4.1. Bi-Zone (A.,B.)

6.1.1.4.2. Tri-Zone 1948 (mit F.)

6.1.1.4.3. wirtsch. Wideraufbau

6.1.1.4.4. Eindemmung Kommunismus

6.1.1.5. Währungsreform (Juni1948)

6.1.1.5.1. 40DM pro Bewohner

6.1.1.5.2. Kurs 10:0,65

6.1.1.5.3. Geld wieder Tauschmittel

6.2. erste Wahlen 1946

6.3. Sowjetische Zone

6.3.1. Planwirtschaft

6.3.1.1. Neugliederung Bundesländer 1945

6.3.1.2. Parteien

6.3.1.2.1. "antifaschistisch-demokratische Parteien" (10. Juni 1945 erlaubt)

6.3.1.2.2. Kommunalwahlen, Landtagswahlen (Herbst 1946)

6.3.1.3. Massenorganisationen

6.3.1.3.1. FDGB

6.3.1.3.2. FDJ

6.3.1.3.3. DFD

6.3.1.3.4. DSF

6.3.1.4. Bodenreform (1945)

6.3.1.4.1. Enteignungen

6.3.1.4.2. Neuverteilung

6.3.1.5. Industrieanlagen

6.3.1.5.1. demontiert

6.3.1.5.2. in UdSSR gebracht

6.3.1.6. Privatbetriebe

6.3.1.6.1. verstaatlicht

6.3.1.6.2. Volkseigene Betriebe

6.3.1.7. Währungsreform (1948)

6.3.1.7.1. Osmark

6.3.1.7.2. folgt West-Berlin Blockade

6.3.2. sozialistische Expansion