Einführung einer neuen Simulationsnsoftware für die SPS-Programmierung

Kom i gang. Det er Gratis
eller tilmeld med din email adresse
Einführung einer neuen Simulationsnsoftware für die SPS-Programmierung af Mind Map: Einführung einer neuen Simulationsnsoftware für die SPS-Programmierung

1. Vergleich /Auswahl zweier Programme

1.1. Real-Games Factory IO

1.2. Siemens Simit/PLCSim

1.3. Anfertigung einer Anforderungsliste - Welche Anforderungen werden an die Software gestellt?

1.3.1. Funktionsumfang

1.3.1.1. Vergleich mit Lehrplänen unterschiedlicher Berufe - Wo kann die Software eingesetzt werden?

1.3.2. Kompatibilität

1.3.3. Aufwand zur Erstellung einer Simulation (Aus Sicht Lehrer / Schüler)

1.3.4. Ergonomie / Zugänglichkeit

1.3.5. Preis

1.3.6. Freiheitsgrade

1.3.7. Optik

1.4. Zukunftsfähigkeit

2. Erstellung einer Lernsituation

2.1. Zeichnen der Schaltpläne (Anschluss Sensorik/Aktorik an SPS)

2.2. Erstellung eines SPS-Programms

2.3. Testung des SPS-Programms in der Simulation

2.4. Auswahl eines Sensors

3. Evaluation

3.1. Welche Probleme traten auf?

3.2. Welche Änderungen müssen erfolgen?

3.3. Schülerfeedback

4. Erprobung

4.1. Elektroniker für Betriebstechnik 1. Ausbildungsjahr

4.2. Fachliche Begutachtung durch einen erfahrenen Kollegen (Alternative bei Corona-Shutdown)

5. Beschreibung der derzeitigen Unterrichtssituation

5.1. Welche Möglichkeiten zur Testung von SPS-Programmen bestehen derzeit?

5.2. Welche Software/Hardware wird aktuell eingesetzt?

5.3. Wo liegen die Probleme? Einführung einer neuen Software sinnvoll?

5.4. Wo liegen die Vor- / und Nachteile für die Einführung einer neuen Software

6. Empfehlung

6.1. Kaufen oder nicht kaufen?

6.2. Welches Lizenzmodell?

6.3. Welche Softwareversion?

7. Motivation

7.1. Warum soll eine neue Simulationssoftware eingesetzt werden?

7.1.1. Unabhängigkeit von speziell ausgerüsteten Räumen

7.1.2. Stabilität / Fehleranfälligkeit von Hardwarelösungen

7.1.3. Freiheitsgrade bei der Erstellung von eigenen Modellen

7.1.4. Realitätsnähe "Fischertechnikmodell" vs. Simulation realistische Anlagenteile

7.2. Möglicher (motivationsfördernder) Effekt bei Schülern

7.2.1. Simulationssoftware aus anderen Bereichen bei Schülern zur Zeit sehr beliebt (z.B. ist der "Landwirdschaftssimulator" seit einigen Jahren eines der meistverkauftesten Spiele in Deutschland, in der Schweiz das meistverkaufteste Spiel)

7.3. Durch Flexibilität gute Einbettungsmöglichkeiten in Vorhandene Szenarien