Ist die Hochschulereife für ein Studium erforderlich?

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Rocket clouds
Ist die Hochschulereife für ein Studium erforderlich? by Mind Map: Ist die Hochschulereife für ein Studium erforderlich?

1. allgemeine Hochschulreife

1.1. Berechtigt zu allen Studiengängen in der Bundesrepublik Deutschland

1.2. Erwerb der allgemeinen Hochschulreife durch:Gymnasium, berufliches Gymnasium (Bereich Wirtschaft und Verwaltung), Kolleg oder berufliches Abendgymnasium

2. fachgebundene Hochschulreife

2.1. Berechtigt mit Nachweis einer Fremdsprache das Studium an allen Fachhochschulen und bestimmten Hochschulen zu absolvieren.

2.2. Erwerb der fachgebundenen Hochschulreife durch: zweijährige Oberstufe (technische Oberschule, Wirtschaftsoberschule oder Berufsoberschule für Sozialwesen)

3. Fachhochschulreife

3.1. Berechtigt Leute zum Studium an Fachhochschulen mit einer vorgesehenen Eignungsprüfung

3.2. Erwerb der Fachhochschulreife durch: eine Berufsausbildung (mindestens 2 Jahre), Besuch der Fachoberschule (Dauer 2 Jahre) mit Praktikum in Klasse 11

4. mittlere Reife

4.1. Ein Hochschulstudium mit dem Abschluss einer mittleren Reife ist nur zulässig, wenn Personen beruflich sehr qualitifziert sind.

5. für ein Studium (Pro)

5.1. mehr Gehalt im späteren Beruf

5.2. bessere Aufstiegsmöglichkeiten

5.3. durch eine lange Ausbildung erlangt man eine bessere Allgemeinbildung

5.4. Diplome und Doktortitel haben gesellschaftlich einen hohen Stellenwert

6. gegen ein Studium (Contra)

6.1. dauert oftmals länger als eine berufliche Ausbildung

6.2. eigenes Geld kann erst später verdient werden

6.3. die Möglichkeit besteht keinen Abschluss zu erlangen (durch das nicht Bestehen des Exams)

7. Fazit

7.1. Um studieren zu können, sollte man auf jeden Fall die allgemeine Hochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife besitzen. Dennoch ist es auch möglich ein Studium mit der mittleren Reife zu absolvieren. Allerdings wird hierbei mehr verlangt. Deswegen können nur Personen die fachlich gut genug qualifiziert sind diese Variante in Anpruch nehmen.