Grundbegriffe der Energietechnik

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Grundbegriffe der Energietechnik by Mind Map: Grundbegriffe der Energietechnik

1. 1-Erscheinungsformen von Energie

1.1. Wärme Energie

1.1.1. - Umgeordnete Bewegung

1.1.2. Schlecht umwandelbar in andere Energieformen

1.2. Elektromagnetische Energie

1.2.1. z.B. Sonnenlicht, Radiowellen

1.3. Mechanische Energie

1.3.1. Potentielle Energie (E pot)

1.3.2. Kinetische Energie / Bewegungsenergie (E kin)

1.4. Chemische Energie

1.4.1. Endotherm (Energie zugeführt)

1.4.2. Exotherm (Energie Abgegeben) z.B. Verbrennung

2. 2-Energieerhaltung und -entwertung

2.1. Prinzip der Energieerhaltung

2.1.1. Bei jedem Vorgang bleibt in einem abgeschlossenen System die Energie erhalten.

2.1.2. Energie wird nur von einer form in eine andere umgewandelt werden.

2.1.3. Energie kann weder erzeugt noch vernichtet werden

2.2. Prinzip der Energieentwertung

2.2.1. Energie wird "Verbraucht", d.h. entwertet,

3. 3-Energiewandler und Wirkungsgrad

3.1. Energiewandler: Systeme mit denen die Energiewandlung vorgenommen wird. z.B. Transformator, Generator, Motor;..

3.2. Gütemaß für die Energieumwandlung ist der Wirkungsgrad [ Formel: 𝜂=𝐸ab / Δ𝐸zu]

3.3. Gesamtwirkungsgrad Formel: 𝜂 ges= 𝜂1 * 𝜂2 * 𝜂3 * 𝜂N

4. 4-Energiewandlungskette

4.1. Bei technische Energieversorgung sind i.d.R. mehrere Energiewandlungsprozesse hintereinander nötig. z.B. Stromerzeugung im Kohlekraftwerk

5. 5- Physikalische Größe

5.1. Arbeit: W = F * s | [W] = N * m = Nm

5.2. Wenn eine Kraft einen Körper (Masse) auf einem best. Weg (s) schiebt, dann verrichtet sie Arbeit

5.3. Energie ist die Fähigkeit Arbeit zu verrichten

6. 6-Leistung (Power)

6.1. P = W / t | [P] = Nm / s = W (Watt) W = P * t

7. 7-Formeln zur Energieberechnung

7.1. Epot = m * g * h

7.2. Ekin = 0,5 * m * v^2

7.3. Eel = U * I * t